Römerlager 5. Klasse Ziegler

Lager-Ziegler-09-21-45

Es ist so weit, die 5. Klasse von Frau Ziegler kann ins erste Kurzlager. Leider wurden die Lager in der 3. Und 4. Klasse coronabedingt abgesagt. Es stehen zwei Tage vor uns ganz im Rahmen «Leben wie die Römer». Wir fuhren am Donnerstag, 02.09.2021 mit dem Zug nach Brugg im Kanton Aargau. Dort besuchten wir das Freibad und genossen die warmen Sonnenstrahlen und das kühle Nass. Nach dem Mittagessen liefen wir zum Legionärspfad Vindonissa. Dort angekommen, ging es auch schon los auf die Hörkrimi-Tour. Das Zeichen Jupiters, der Goldene Adler der Legion, ist verschwunden. Wir mussten herausfinden, was geschehen ist und wer den Adler entführt hat. Als Belohnung wurden wir in die Legion aufgenommen. Es warteten Fabianus und Dimikus auf uns und führten uns 2000 Jahre zurück in die Zeit der Römer. Die Kinder lernten unter Anleitung eines Legionärs alles, was ein römischer Soldat oder eine römische Soldatin wissen und können musste. Nach dem Marschieren kochte die Klasse am Feuer eine echte Mahlzeit der Legionäre. Danach ging es weiter mit Kämpfen, Spielen und Lagerfeuerstimmung. Die Nacht verbrachten wir im originalgetreu nachgebauten Contubernum, welche mit Strohmatratzen ein einmaliges römisches Schlaf-Erlebnis war. Der neue Tag wird mit der Tuba eingeläutete und startet mit einem selbst zubereiteten Römer-Frühstück. Es wurde nochmals gekämpft und die Schildkröten-Verteidigung wurde geübt. Nach einer guten Verteidigung durften dann auch die Lehrerinnen angegriffen werden.

Im anschliessenden Besuch im Museum konnten die Kinder als Archäologen/innen kleine Schätze entdecken und archäologisch Funde in die Hand nehmen. Mit der Pizza im Bauch ging es dann zurück an den Bahnhof und wir traten die Heimreise nach Au an.

Wir können auf ein gelungenes, schönes und sehr lehrreiches Römerlager zurückblicken. Die szenische Geschichtsvermittlung hat das Leben der Römer der Klasse viel nähergebracht.